Dienstag, 14.07.20  
 Login:         Passwort vergessen?
das-holzportal.com als Startseite setzen Als Favorit setzen - Netscape/Mozilla-Benutzer drücken bitte Alt-D das-holzportal.com empfehlen
 Kategorien
Sie sind hier: Newsanzeiger > Markt und Wirtschaft
Werbung
Branchenbuch
Marktplatz
eCommerce
Anzeigenmarkt
Maschinenbörse
Geschäftliches
Stellenmarkt
Lehrstellenbörse
Terminkalender
Newsanzeiger
'dhp'-TV
Downloads
Service
Partner
Dialog
Forum
'dhp' empfehlen
Anmeldung
Kunde
Newsletter
'dhp'-Award
PR / Marketing
Werbung in 'dhp'
Kooperation
'dhp'-Leistungen
'dhp'-Intern
'dhp' allgemein
Pressespiegel
Kontakt
Hilfe
Impressum
AGBs
Navigation
Sitemap

 

Update der Finnischen Forst-Zerifizierungsstandards

Die Richtlinien des Finnischen Forst-Zertifizierungs-Systems (FFCS) sind überarbeitet worden. Diese Anpassungen der Standards, die alle fünf Jahre vorgesehen sind, sind ein wichtiger Teil der Selbstverpflichtung des FFCS zur ständigen Verbesserung.
Bei dieser allerersten Überarbeitung der FFCS-Standards sind Erfahrungen aus der Praxis, Anregungen von beteiligten Organisationen und Informationen aus der internationalen Welt des Umweltschutzes und der Forstwirtschaft eingeflossen.
Die grundlegenden Strukturen, die Prinzipen und die Kernanforderungen des Systems bleiben dabei unverändert. Eines der Hauptziele der Überarbeitung war es, mehr Klarheit zu schaffen und Kriterien und Indikatoren zu entwickeln, mit denen sich gute Forstwirtschaft präziser messen lässt. Denn Audits des Systems werden eindeutiger mit klar definierten Indikatoren und Verantwortlichkeiten.

Drei neue Punkte wurden in die Standards der Forstbewirtschaftung aufgenommen. Das sind: Bei der Vermehrung/Pflanzung darf kein gen-manipuliertes Material eingesetzt werden. Das Wissen über Forstwirtschaft bei Kindern und Jugendlichen soll gefördert werden. Und deutlich festgeschrieben wurde ebenfalls, dass FFCS alle gesetzlichen Anforderungen an Forstwirtschaft und Umweltschutz selbstverständlich respektiert. Einige Kriterien sind mit anderen kombiniert worden, andere wurden herausgenommen, weil ihre Anforderungen bereits durch Gesetze oder Vorschriften für die Forstwirtschaft berücksichtigt werden. Damit konnte die Gesamtzahl der Kriterien von 37 auf 28 gesenkt werden.
Außerdem sind auch die Standards der „Chain of Custody“ revidiert worden. Mit diesen neuen Standards kann die Herkunft des Holzes in der Versorgungslinie der Forstindustrie verfolgt werden – und auch die weiten Ketten von Produktion von Vermarktung von Holz und Papierprodukten.
Die Vorbereitungsarbeiten für interne und externe Audits zum überarbeiteten Standard werden im Sommer 2004 beginnen – und danach werden die neuen Kriterien implementiert. Die Veränderungen erfordern auch die Zustimmung des PEFC-Councils. Diese wird schnellstmöglich beantragt.
Die kürzliche verabschiedete Dokumentation kann eingesehen werden auf der Website des FFCS unter: www.ffcs-finland.org

Datum: 16.02.2004
Autor: Redaktionsbüro-Pressebüro
Ansprechpartner: Herr Joachim Brauer
Straße: Hamburger Str. 46A
Ort: D-23795 Bad Segeberg
Telefon: +49 (0)4551/93555
Fax: +49 (0)4551/93554
E-Mail brauer.redaktion@t-online.de
Internet:

Fragen/Meinung/Nachricht an den Autor:

Titel: Frau Herr
Name:
Firma:
E-Mail:
Telefon:
Nachricht:
 


zurück   zum Seitenanfang   drucken   Diese News weiterempfehlen
 
 
 
 
© 2000-2007 das-holzportal.com | info@das-holzportal.com | Alle Rechte vorbehalten.