Donnerstag, 09.04.20  
 Login:         Passwort vergessen?
das-holzportal.com als Startseite setzen Als Favorit setzen - Netscape/Mozilla-Benutzer drücken bitte Alt-D das-holzportal.com empfehlen
 Kategorien
Sie sind hier: Newsanzeiger > Markt und Wirtschaft
Werbung
Branchenbuch
Marktplatz
eCommerce
Anzeigenmarkt
Maschinenbörse
Geschäftliches
Stellenmarkt
Lehrstellenbörse
Terminkalender
Newsanzeiger
'dhp'-TV
Downloads
Service
Partner
Dialog
Forum
'dhp' empfehlen
Anmeldung
Kunde
Newsletter
'dhp'-Award
PR / Marketing
Werbung in 'dhp'
Kooperation
'dhp'-Leistungen
'dhp'-Intern
'dhp' allgemein
Pressespiegel
Kontakt
Hilfe
Impressum
AGBs
Navigation
Sitemap

 

Handwerkskammer Ulm bekämpft Schwarzarbeit

In Werbeanzeigen der Tagespresse sowie örtlichen Wochenzeitungen wird immer wieder handwerkliche Tätigkeit angedient. Soweit in solchen Anzeigen lediglich eine Telefonnummer aber keine Adresse angegeben ist, kann dies ein Indiz sein, dass hier Schwarzarbeit angeboten wird.Wie kann die Handwerkskammer Ulm darauf reagieren? Zum einen wird in dem für die Schwarzarbeit zuständigen Referat täglich die einschlägige Presse auf solche Inserate durchgesehen, zum anderen nimmt die Handwerkskammer entsprechende Hinweise und Anrufe durch ihre Mitgliedsbetriebe sofort auf.

Wenn nämlich Werbemaßnahmen ohne Angabe von Namen und Anschrift nur per Telefonnummer erfolgen und Anhaltspunkte für einen Verstoß gegen das Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit bestehen, ist der Telekommunikationsanbieter gemäß § 4 (3) Telekommunikationsgesetz verpflichtet, der Handwerkskammer Ulm auf deren Verlangen Name und Anschrift des Anschlussinhabers unentgeltlich mitzuteilen.

Ähnlich ist der neue Wortlaut des § 17 (4) HWO, der dem Telekommunikationsanbieter unter oben genannten Voraussetzungen eine Offenbarungspflicht gegenüber der Handwerkskammer auferlegt.

Beide Paragraphen dienen somit einer wirksameren Bekämpfung der Schwarzar-beit.

Wem ein solches Inserat auffällt, kann dieses der Handwerkskammer zuleiten, diese prüft, ob Anhaltspunkte vorliegen, die einen Verstoß gegen die Handwerksordnung nahe legen, stellt dann über den Telefonanbieter den Inserenten fest und leitet gegebenenfalls weitere nötige Maßnahmen ein.

Datum: 10.04.2002
Ansprechpartner: HK-Ulm, Bianca Papica, Dipl.Finanzwirtin (FH)
Telefon: +49 (0)7 31/14 25-160
Fax: +49 (0)7 31/14 25-561
E-Mail b.papica@hk-ulm.de
Internet: www.hk-ulm.de

Fragen/Meinung/Nachricht an den Autor:

Titel: Frau Herr
Name:
Firma:
E-Mail:
Telefon:
Nachricht:
 


zurück   zum Seitenanfang   drucken   Diese News weiterempfehlen
 
 
 
 
© 2000-2007 das-holzportal.com | info@das-holzportal.com | Alle Rechte vorbehalten.