Mittwoch, 12.12.18  
 Login:         Passwort vergessen?
das-holzportal.com als Startseite setzen Als Favorit setzen - Netscape/Mozilla-Benutzer drücken bitte Alt-D das-holzportal.com empfehlen
 Kategorien
Sie sind hier: Newsanzeiger > Unternehmen und Leute
Werbung
Branchenbuch
Marktplatz
eCommerce
Anzeigenmarkt
Maschinenbörse
Geschäftliches
Stellenmarkt
Lehrstellenbörse
Terminkalender
Newsanzeiger
'dhp'-TV
Downloads
Service
Partner
Dialog
Forum
'dhp' empfehlen
Anmeldung
Kunde
Newsletter
'dhp'-Award
PR / Marketing
Werbung in 'dhp'
Kooperation
'dhp'-Leistungen
'dhp'-Intern
'dhp' allgemein
Pressespiegel
Kontakt
Hilfe
Impressum
AGBs
Navigation
Sitemap

 

Eine 60-jährige Erfolgsgeschichte

Wenn sich auch das Lehrinstitut der Holzwirtschaft und Kunststofftechnik e.V. (LHK) vor einigen Jahren berechtigter Weise an den Feierlichkeiten zum 70. und 75. Jubiläum des „Rosenheimer Holzschulgedankens“ beteiligte, so hatte es dennoch dieser Tage Grund, ein kleineres Jubiläum zu feiern, nämlich das der Wiedergründung des LHK-Schulvereins im Jahr 1946. Anlass genug, mit 150 geladenen Gästen im Rosenheimer Kultur- und Kongresszentrum einen Festabend und für fast 90 Teilnehmer einen hochaktuellen Vortrags-Vormittag zu veranstalten.

Der bayerische Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Josef Miller, in dessen Ressort die Arbeit des LHK fällt, erinnerte in seiner Festansprache an den Sägewerksbesitzer Hugo Laue, der bereits vor 80 Jahren die Idee einer organisierten beruflichen Weiterbildung für die Holzwirtschaft hatte, aus der sich in späteren Jahren alle drei holzfachlichen Rosenheimer Schulen – Fachhochschule, Fachschule und Lehrinstitut – entwickelt haben.

Wie geschätzt die qualitativ hochwertige Ausbildung am LHK war, zeige die Tatsache, so Miller, dass die zuständigen Behörden in den 70er Jahren die staatliche Aufgabe der Blockbeschulung der bayerischen Sägewerks-Lehrlinge dem LHK übertragen haben. Das Institut habe entscheidend dazu beigetragen, dass Rosenheim heute als ein Zentrum der Holzkompetenz gelte.

Dafür spricht eine beeindruckende Bilanz: Über 2000 Sägewerker bzw. Holzbearbeitungsmechaniker wurden in den vergangenen 60 Jahren am LHK ausgebildet; über 1000 Sägewerksmeister, mehr als 1000 Industriemeister der Fachrichtung Holzverarbeitung und rund 500 Industriemeister der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik haben das LHK mit ihrem Meisterbrief verlassen.

Die Rosenheimer Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer schloss sich den anerkennenden Worten des Ministers an: Mit den Worten „Rosenheim ist stolz auf das Lehrinstitut“ brachte sie ihre Wertschätzung zum Ausdruck, und kündigte an, insbesondere im Zusammenhang mit der zukünftigen Landesgartenschau der innovativen Verwendung des Werkstoffes Holz erhöhte Beachtung zu schenken.

Als Vorsitzender des Verbandes der bayerischen Säge- und Holzindustrie knüpfte in seinen Grußworten auch Dr. Veit Welsch an die Feststellungen von Staatsminister Miller an: Die Ausbildung der Sägewerks-Lehrlinge bzw. Holzbearbeitungsmechaniker-Auszubildenden durch das von einem privaten Verein getragene LHK sei “für den Staat finanziell außerordentlich günstig“.
Professor Heinz Köster überbrachte als Vizepräsident die Glückwünsche der Fachhochschule und drückte „höchste Anerkennung“ aus für die Leistungen des LHK in Ausbildung, Weiterbildung und Technologietransfer. Köster, selbst seit 27 Jahren freiberuflicher Dozent am LHK, wünschte sich, dass die Rosenheimer Holzinstitutionen Fachhochschule, Fachschule, Lehrinstitut und Fensterinstitut „wieder enger zusammenrücken“ und gemeinsam das Ziel der Aus- und Weiterbildung am Markt anbieten.

Anknüpfend an die von Staatsminister Miller genannten Zahlen und Fakten hielt Institutsleiter Dipl.- Ing. (FH) Georg Wolf einen Rückblick auf „60 Jahre Erfolgsgeschichte“ des Lehrinstituts. Mit Bildern von Führungspersonen, Bauabschnitten und anderen Meilensteinen gelang es ihm, die Gäste die Entwicklung des LHK lebendig miterleben zu lassen. Vor allem die älteren Anwesenden freuten sich über Photos aus „ihrer Zeit“, zu der sie Lehrling, Meister oder Lehrkraft am LHK waren.

Datum: 20.10.2006
Lehrinstitut der Holzwirtschaft und Kunststofftechnik e.V.
Autor: Lehrinstitut der Holzwirtschaft und Kunststofftechnik e.V.
Ansprechpartner: Herr Ulf Lohmann
Straße: Küpferlingstr. 66
Ort: D-83024 Rosenheim
Telefon: +49 (0)8031/21850
Fax: +49 (0)8031/16344
E-Mail info@LHK.de
Internet: www.LHK.de

Fragen/Meinung/Nachricht an den Autor:

Titel: Frau Herr
Name:
Firma:
E-Mail:
Telefon:
Nachricht:
 

Zum Vergrößern bitte klicken!

Der bayerische Forstminister Josef Miller bei seiner Festrede


zurück   zum Seitenanfang   drucken   Diese News weiterempfehlen
 
 
 
 
© 2000-2007 das-holzportal.com | info@das-holzportal.com | Alle Rechte vorbehalten.